#RPGaday2015: Frage 2 bis 4

 

Nach dem langen Eintrag zu Frage 1 wirds jetzt kürzer und deshalb gibt es auch drei Antworten in einem Beitrag:

Frage 2: Welches über Crowdfunding geförderte Spiel hast du am liebsten unterstützt?

Ich habe bisher genau ein einziges Rollenspiel per Crowdfunding unterstützt, und das war die deutsche Übersetzung für Numenera. Die Auswahl fällt hier also sehr leicht 😉 .

Frage 3: Liebstes neue Spiel der letzten 12 Monate?

Ääääh. Falls das jetzt auf ein Spiel bezogen ist, dass in den letzten 12 Monaten erschienen ist, muss ich passen. Alles, was ich in letzter Zeit neu ausprobiert habe, ist wesentlich älter. Ehrlich gesagt bin ich auch gar nicht so drauf, dass ich mir haufenweise neue Rollenspiele kaufe und die dann sofort ausprobiere – ich komme aus Zeitgründen eh schon nicht zu dem, was bei mir im Regal steht.

Ich fasse die Frage also mal etwas weiter und sage was zu den Spielen, die ich im letzten Jahr zum ersten Mal gespielt hab, egal wie alt die sind. Immerhin drei Dinge konnte ich ausprobieren: Space 1889 auf der Heinzcon, Seelenfänger (in dem Fall auf FreeFate basierend) und Vampire auf der NordCon.  Und ja, ich weiß, dass es von Vampire gefühlte tausend verschiedene Versionen gibt, kein Plan, was das jetzt genau war – vermutlich das, was bei Ulisses jetzt auf Deutsch erscheint, es war nämlich eine Promorunde dafür.

Von den drei Dingen hat mit Vampire am besten gefallen, auch wenn ich da noch nie in ein Regelwerk geschaut habe – die Runde war sehr cool und irgendwie kam da trotz der Con-Bedingungen (laut, fremde Spieler, etc.) gut rüber, wie anders die Herangehensweise in dem System so ist. Jetzt hab ich das dringende Bedürfnis nach einer Vampire-Runde, kenne aber keinen, der das spielt. Von der Zeitfrage mal ganz abgesehen. Gnarf.

Space 1889 find ich als Setting aber auch extrem cool, da war nur das gespielte Abenteuer nicht so ganz mein Fall, aber ich möchte das auf jeden Fall nochmal spielen.

Frage 4: Spiel, das dich am meisten überrascht hat?

Äääääh. Keine Ahnung. Fiasko? Da weiß man vorher nie, wie man sich dieses Mal wieder in die Scheiße reitet und wo die Geschichte hinläuft 😀 .

Oder geht es um ein Spiel, an das man andere Erwartungen hatte und dass einen dann beim Lesen/Spielen überrascht hat? Dann würde ich wohl Hollow Earth Expediton sagen – ich hatte vorher keine Ahnung, wie viel Spaß so ein übertrieben pulpiges Rollenspiel macht, in dem man Nazis, die auf Dinosauriern reiten, bekämpft und dabei seinen Charakteren so tolle Namen wie Annabelle-Ruth McGuffin Pomeroy oder Dr. Dr. Anselm Marbuse gibt *g*.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Rollenspiel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s