Die spinnen, die Europäer….

Gestern hab ich mal wieder nicht schlecht gestaunt. Meine Kollegin erzählte mir, dass ihre Schwester sich nun die Haare nicht mehr färben kann, da dies jetzt verboten sei. Ich dachte ja erst, sie will mich veralbern, aber nein. Tatsächlich hat die EU in der Kosmetikverordnung ein Verbot erlassen, welches die Verwendung von Haarefarben mit Oxidationshaarfärbemitteln bei unter 16-jährigen verbietet. Hintergrund ist wohl, dass es wohl schon schwere allergische Schocks durch die genannten Haarfärbemittel gegeben hat.

Aber ganz ehrlich: HÄ?

Wenn jetzt also eine 15-jährige der Meinung ist, sich die Haare färben zu wollen, dann ging sie früher zum Friseur. Da wurde das dann (hoffentlich) vernünftig gemacht, sie kriegte vielleicht noch eine Beratung über die verschiedenen Möglichkeiten, ihr wurde mal erzählt, dass dauerhaftes Haarefärben nicht so doll gut für die Haare ist, fertig.
Und jetzt? Der Friseur darf das nicht mehr machen. Also wird die 15-jährige natürlich von der gefährlichen Überlegung einer anderen Haarfarbe absehen in die nächste Drogerie laufen, den Kram dort kaufen und ihn sich zu Hause selber auf den Kopf klatschen. Wenn sie da dann einen Schock erleidet, liegt sie dann also zu Hause im Badezimmer und nicht beim Friseur. Wie praktisch.

Ja, vielleicht wird es auch noch verboten, dass Drogeriemärkte besagte Haarfarben an unter 16-jährige verkaufen dürfen. Das wird dann natürlich jegliche Käufe verhindern. Funktioniert bei Zigaretten und Alkohol ja auch schon seit Jahren wunderbar.

Also mal ehrlich. Ich glaub manchmal, dass es nicht mehr lange dauert, bis auch die EU-Verordnungen zur richtigen Atemfrequenz pro Minute, zum korrektem Schuhezubinden (die Gefahr für Bandscheibenvorfälle und Hexenschüsse muss schließlich gebannt werden!) und dergleichen in Kraft tritt. Denn, und das ist ganz wichtig, wenn die Menschen einfach so machen können, wie sie wollen, wo kommen wir denn da hin?

Genau das Gleiche ist es ja mit den Angaben auf den Lebensmittelpackungen. Noch haben wir ja nicht das “Ampel-System”, welches die Lebensmittel in gut, mittelprächtig und böse (!) einteilt, sondern nur die Angaben, wie viel Kalorien ein Stück hiervon und ein Glas davon enthält und wie viel Prozent des Tagesbedarfs an Fett/Zucker/Vitamin XY das nun deckt. Das ist ja auch alles gut und schön. Komischerweise hilft das trotzdem nicht gegen dicke Kinder und deren dicken Eltern, weil dafür erstmal die Grundhaltung geändert werden müsste. Wer eine Tafel Schokolade als ausgewogene Mittagsmahlzeit ansieht, wird sich von dem Aufdruck auf der Packung, dass er doch lieber nur 2 Riegel essen sollte, auch nicht beeindrucken lassen. Aber anscheinend ist es irgendwie toller, wenn Informationen auf der Verpackung stehen, als wenn man in der Schule mal den verpflichtenden Kurs “Richtige Ernährung” einführt. Jaja, ich weiß, wer soll das alles machen, wer soll das alles bezahlen? Aber wärs nicht günstiger als die diversen Kosten, die am Ende für Erkrankungen durch falsche Ernährung resultieren?

Also, Haare färben jetzt nur noch ab 16. Während Piercings und Tätowierungen ja weiterhin vom Einverständnis der Eltern abhängen und dann theoretisch auch schon bei 14-jährigen oder gar Jüngeren gemacht werden. Aber was ist auch schon ein dauerhaftes Tattoo oder ein Piercing im Gegensatz zu gefärbten Haaren! Hilfe!

Besonders schön find ich ja auch noch die Begründung der Friseurinnung Borken (siehe dieser Artikel):

„Der Gesetzgeber hat bewusst, wie auch in anderen Bereichen des Jugendschutzgesetzes, eine altersabhängige Beschränkung für das Färben der Haare eingeführt. Mit einer solchen Altersgrenze will er eine verantwortungsvolle Entscheidung hinsichtlich der Typänderung, der Häufigkeit und Auswirkungen einer Farbbehandlung sicherstellen.“

Ich meine: WTF? Mit 16 macht es dann auf einmal *PLOPP* im Kopf und man ist total verantwortungsbewusst, färbt sich natürlich nicht mehr die Haare kaputt und ändert die Haarfarbe auch nur noch in einem angemessenen Abstand. Wie groß der ist? Keine Ahnung, aber das wird uns die nächste EU-Verordnung sicher beantworten.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter blabla, Graaaah!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s