Mysteriöse Dinge, zu wenig Schlaf und Urlaub

So, jetzt schreib ich nochmal fix was, ehe ich gleich ne Woche weg bin.

Zum Thema Kosmetikverordnung muss ich den letzten Eintrag nochmal etwas revidieren…nachdem ich meinem Mitbewohner von dieser Geschichte erzählt hatte, meinte dieser (seines Zeichens Jurist), dass er nicht glaubt, dass die EU das tatsächlich so verordnet hat. Und tatsächlich ist auch in der entsprechenden Ordnung nix dergleichen zu finden. Es gibt allerdings die Kosmetikverordnung der BRD, in der gewisse Oxidationsmittel erst für Personen ab 16 zugelassen sind. Vielleicht hängt es daran. Keine Ahnung, ehrlich gesagt. Ich hab versucht, genau rauszufinden, wie die Friseure nun grade jetzt darauf kommen, aber ich weiß es nicht. Mysteriöse Geschichte Nr. 1 also.

Mysteriöse Geschichte Nr. 2:  Ich hatte seit Donnerstag mittag so ein komisches Rauschen im Ohr und Druck auf den Ohren (als ob ich im landenden Flugzeug säße). Nachdem Donnerstag abend auch noch ein Piepen im rechten Ohr dazukam, bin ich Freitag dann mal zum HNO gedackelt. Dieser stellte fest…dass er nix feststellte. Also er meinte, er würde nix sehen und alles sei in Ordnung, wenn mir da irgendwas wehtäte, käm das wohl von einem Infekt. Sehr seltsam. Aber immerhin weiß ich, dass mit meinen Ohren alles okay ist. Sogar nen Hörtest hab ich noch gemacht, der auch in Ordnung war. Da ich mich gestern dann ziemlich elend fühlte und mir die ganze Zeit schwindlig war (vielleicht ja tatsächlich ein Infekt), wurde ich dann krankgeschrieben. Hab dann nochmal ein paar Stunden geschlafen.

Ah, da fällt mir noch ein, dass gestern beim Arzt so ein Typ war, über den ich mich erstmal unglaublich aufgeregt hab. Der war genauso wie ich ohne Termin da. Als normaler Mensch is man dann ja froh, dass man überhaupt drankommt und nimmt auch lange Wartezeit in Kauf. Nicht so dieser Mann! Der war vielleicht so um die Mitte 60 und fing dann schon im Wartezimmer an, sich zu beschweren, weil der Arzt 10 min zu spät war. Als ich dann mit meiner Hörtest-Karte wieder an der Rezeption stand, war er grade vor mir und pflaumte die Arzthelferin an, dass das doch nicht sein kann, dass er schon über ne Stunde hier ist, er müsse jetzt echt mal los, weil – wait for it!- er noch nicht gefrühstückt habe und nun wirklich hungrig sei. Alter! Wie kann man so blöd sein? Wenn ich ohne Termin zum Arzt gehe, dann weiß ich, dass das evtl. Stunden dauern kann und kauf mir unterwegs halt ein Brötchen. Ich konnte mir dann auch nicht verkneifen, noch ein „Die armen Rentner, nie haben sie Zeit…“ laut vernehmlich von mir zu geben. Der Kerl hat mich echt aufgeregt. Die beiden Arzthelferinnen waren da am Rotieren ohne Ende, der Arzt war komplett allein in der Praxis (sonst sind da wohl insgesamt 3) und dann kommt einer ohne Termin und macht da so ein Bohei….
Naja. Irgendwann war er dann weg. Und als ich ging, hat die Arzthelferin sich noch sehr freundlich für meine Geduld bedankt. Hähä…

Gestern abend jedenfalls haben wir dann noch die Katze in die Katzenpension gebracht. Diesmal fährt mein Mitbewohner ja mit nach Dänemark, deshalb mussten wir sie abgeben. Drei Versuche hats gebraucht, sie in die Transportkiste zu kriegen. Da steht Majestät nämlich mal so gar nicht drauf…
Wenig später haben wir sie dann abgegeben, uns verabschiedet (war zum Glück nicht ganz so schrecklich wie das letze Mal, wo ich sie am liebsten gleich wieder mitgenommen hätte), dann hab ich meinem Mitbewohner noch zu seinem Tischtennisspiel gefahren, weil das eh nur 10 min von der Katzenpension entfernt war.
Ich hab ja jetzt ein Navi, so dass ich dann zum Glück nicht noch den Rückweg alleine suchen musste. Wobei es schon echt irgendwie lustig ist…wenn mans gewohnt ist, selber den Weg zu suchen, ist das echt seltsam, wenn man dann im Stockdunkeln von dem Teil sonstwo längsgelots wird. Ich bin an einer Windmühle vorbeigefahren (wusste gar nicht, dass es hier in der Nähe welche gibt), später gings dann noch über den Straßenstrich in der Süderstraße und dann war ich auch wieder daheim.

Nachher hab ich dann noch fast alles gepackt, der Rest folgt gleich. Leider bin ich erst kurz vor 1 ins Bett und statt bis um 9 zu schlafen, was ich eigentlich geplant hatte, wachte ich um 7.10 mit höllischen Kopfschmerzen auf, die leider immer noch nicht weg sind. Aber jetzt muss ich gleich mal anfangen den restlichen Kram zu packen, dann noch einkaufen und dann gehts los.

Eine Woche Ferienhaus in  Dänemark! Eine Woche DSA spielen! Eine Woche komplett raus aus allem, kein Fernsehn, kein Internet, keine Nachrichten, kein nix. Yay 🙂 Ich freu mich. Also ich freu mich dann gleich, wenn mein Kopf sich nicht mehr anfühlt wie ein Hammerwerk…

So. Ich bin dann jetzt weg. Allen Lesern eine schöne Woche!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter blabla, DSA, Graaaah!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s