Schlagwort-Archive: Hangout

Wann ist das denn passiert?

Es ist schon wieder Februar und der ist auch schon wieder fast um. Wann ist das passiert? Und wieso ist morgen schon die HeinzCon, die war doch noch ewig lange hin? Und wieso hab ich seit Anfang Februar nicht mehr gebloggt? Unglaublich.

Hm, also was gibts Neues? Das letzte Mal kündigte ich ja den 50 Shades of Grey-Hangout an, der auch ziemlich lustig war und mit reichlich Kommentaren der Live-Zuschauer bedacht wurde. Im März besprechen wir ja mal wieder was Gescheites, nämlich die Tamir-Trilogie von Lynn Flewelling. Ich bin grad in Band 2 und finde es bisher echt gut. Wobei „echt gut“ manchmal auf von Nachteil sein kann, wenn man etwas 90 Minuten lang besprechen will *g*

Ansonsten geschehen doch noch Zeichen und Wunder und es geht mit den Dingen mit Fäden drin (TM) voran. Was toll ist. Ich bin schon gespannt darauf, was das am Ende werden wird. Spaß macht es auf jeden Fall.

Manchmal überrasche ich mich aktuell auch selber und rante auf Nandurion über Regelwidrigkeiten in Botenartikeln, obwohl ich doch eigentlich gar kein Regelfreak bin. Dachte ich bisher jedenfalls. Sonst gehts DSA-mäßig ganz gut – Anfang Februar gabs mal wieder netten Besuch aus Jever und eine Runde „Dunkle Zeiten“, einmal „Königsmacher“ haben wir im Februar auch geschafft und letzte Woche haben wir dann das „Wir spielen Jahr des Feuers ohne die Hauptkampagne“-Projekt auch nochmal aufgegriffen, da eh zwei  Spieler fehlten. Es geht also voran mit der aventurischen Geschichte, auch wenn wir da der aktuellen Zeitlinie immer noch Jahre hinterherhängen. Aber egal. Hat ja auch Vorteile, wenn man bei allen Abenteuern schon sämtliche Ergänzungen, Erratierungen und Forenvorschläge mitnehmen kann, ehe man sie spielt 😉 (Der Nachteil: Spoiler. Immer und überall. Argh.)

Außerdem habe ich mich jetzt endlich durchgerungen und mir ein Smartphone bestellt 🙂 Sollte nächste Woche ankommen. Mal sehen, wie das dann so wird. Ich bin ja im Umgang mit Technik eher so der „es funktioniert nicht SOFORT, es muss schläächt sein“-Typ…und von meinem uralten Nokia, das nichtmal ein Farbdisplay hat, wird es sicher eine ziemliche Umstellung. Ich werde berichten!

Was noch? Hm. Ich war gestern Hosen kaufen. Eins der schlimmsten Dinge von Welt, aber musst sein. Bin auch siegreich mit Beute aus dem C&A zurückgekehrt. Wenn ich Klamotten kaufe, ist das wie Krieg….eigentlich will ich es nicht, ich schiebe es auf, bis es nicht mehr länger geht, dann stürze ich mich mit wilder Entschlossenheit in den Kampf und versuche, die Aktion so schnell und unbeschadet wie möglich zu überstehen. Hat auch gestern keine 30 Minuten gedauert, war trotzdem scheiße. Heute folgt dann noch die sicher sehr freudige Aktion „Auto aufräumen“. Schließlich soll es nicht ganz so vermüllt aussehen, wenn ich morgen da Menschen mitnehme. Und es geht auch mehr Gepäck in den Kofferraum, wenn weniger Rümpel drinliegt *total neue erkenntnis*

Ja. Spannend, ne. Aber ich fahr ja jetzt zur HeinzCon, da ist es bestimmt voll spannend und ich kann näkste Woche dann Dutzende voll tollen Einträgen schreiben. Jawoll :p

2 Kommentare

Eingeordnet unter blabla, DSA, Projekte

50 Shades of unfassbar schlächt

Wie der Titel schon vermuten lässt: Ich „durfte“ mich nun auch noch mit diesem gar wunderbaren Stück Literatur herumschlagen. Wieso das? Weil wir (=die Consulting Nerd Girls) heute Abend in unserem Februarhangout darüber sprechen. Eigentlich sind wir ja immer bemüht, über Dinge zu sprechen, zu denen wir auch unterschiedliche Meinungen haben, daher war „50 Shades of Grey“ eigentlich nie auf unserer Liste (natürlich, weil wir es alle obersuperbrilliant finden und E. L. James als ganz heiße Kandidatin für den Literaturnobelpreis sehen *hust*). Anyhoo, wir haben  uns dann nun doch entschieden, über das Buch zu reden, weil es seit Monaten diskutiert wird und einfach sehr bekannt geworden ist. So schön Nischenthemen wie gut-schlechte Urban-Fantasy-Romane oder 3 Jahre alte PC-Spiele ja auch sind: Aktuelle Themen scheinen doch mehr Zuschauer herbeizulocken und auch wenn ich natürlich gern behaupten würde, dass das ganze Projekt ein „It’s all about the art“-Ding wäre – das wäre schlicht gelogen 😉

Also: Seid dabei, heute um 20:00 Uhr gehts unter dieser Adresse los.

2 Kommentare

Eingeordnet unter blabla, Graaaah!, Projekte

Der Alltag hat mich wieder

Irgendwie isses immer ätzend, wie schnell der Urlaub vorbei geht und wie schnell man hinterher wieder im Arbeitstrott festhängt. Außerdem fühle ich mich irgendwie nicht so fürchterlich erholt. Vielleicht das nächste Mal doch Strandurlaub…? Keine Ahnung. Eigentlich war ich ganz gut drauf, als ich aus dem Baltikum zurückkam, aber die Realität schlug mir dann doch irgendwie schnell und unbarmherzig ins Gesicht.

Inzwischen is auch die zweite Arbeitswoche schon wieder halb vorbei. Mein erster Arbeitstag letzten Montag ging schonmal toll damit los, dass er nicht losging, weil ich von Sonntag auf Montag einen gar wundervollen Migräneanfall hatte und die Nacht damit verbrachte, mich zu übergeben und wimmernd im Bett zu liegen. War toll. Dienstag gings dann wieder und ich konnte arbeiten. Inzwischen haben wir auch die Aktenberge, die während der Urlaubszeit entstanden sind, so halbwegs abgearbeitet.

Das letzte Wochenende war dann sehr schön und fast auch noch mal ein bisschen urlaubsmäßig: Der beste Mitbewohner von allen und ich waren in Jever zum DSA spielen, Whiskeyshop besuchen, grillen und Zeit mit netten Leuten und großartigen Katern (die flauschigen welchen, nicht die vom Alk, obwohl wir den Whiskey natürlich probiert haben). Wir haben an dem Wochenende zum ersten Mal in den dunklen Zeiten gespielt, was sehr viel Spaß gemacht hat. Das Abenteuer war irgendwie sehr episch, das Setting macht sehr, sehr viel Freude (gerade, wenn man Aventurien und Myranor kennt, isses klasse) und meine Heldin fiel zwar eher unter „große Klappe und nicht viel dahinter“ (habe eine Kophta aus El’Burum gespielt und naja, Hellsichtszauberer sind halt nicht immer nützlich…), was sie nicht davon abgehalten hat, die anderen herumzukommandieren 😉 Am Ende des Abends waren die Astralpunkte trotzdem alle verpulvert und neue (alte) Zauber auszuprobieren macht viel Spaß (Der „Leib aus 1000 Fliegen“ rockt!). War jedenfalls sehr toll. Und macht auch Spaß, mal Balphemor von Punin zu treffen, als er noch Akdademieleitet in Puninum ist…jedenfalls werden wir die Runde hoffentlich weiterspielen, wenn der Gegenbesuch aus Jever ansteht. Ich freu mich schon.

Der Montag dieser Woche war auch wieder sehr bekackt, weil schon wieder Migräne und schon wieder ne Doppelstunde Singen dafür absagen müssen. Hurra! Macht besonders viel Spaß, wenn es die zweite Doppelstunde in 2 Wochen ist (und man sie trotzdem bezahlen darf…)

Naja. Insgesamt also alles wieder im Trott. Aber: Heute abend findet unser nächster Hangout statt! Wir reden heute über die BBC-Serie Sherlock, um genauer zu sein, über die Folge „A Scandal in Belgravia“ (Staffel 2, Folge 1). Dieses Mal streamen wir direkt über YouTube und ihr könnt uns hier zuschauen und kommentieren! Ich und die anderen Mädels freuen uns wie immer über Zuschauer, Feedback und Konfetti 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter blabla, DSA, Projekte, Rollenspiel, Serien