Star Wars Stuff: Das „Padme lebt“-Universum

Zur Abwechslung mal was über Star Wars. Haha. Ein Thema, das es ja in jedem Fandom gibt, wenn es nur groß genug ist, sind Fanfictions und Alternative Universen. Und obwohl ich jetzt eigentlich nie Fanfiction lese, finde ich so Gedankenspielereien über Was-wäre-wenn immer sehr spannend. Und Diskussionen darüber natürlich auch, weswegen ich jetzt gerade gerne darüber diskutieren würde. Ich dachte ja, ich kann bestimmt auf bestehende Blogartikel zu dem Thema verlinken, aber es stellt sich raus – nee. Also dann.

Aus dem wunderbaren Never tell me the Pods-Podcast habe ich erfahren, dass es als Gedankenspiel ein Alternatives Universum gibt, in dem Padme Amidala nicht stirbt. Wenn ihr Padme mögt und ein bisschen Zeit habt – die zwei Folgen (Eins, Zwei) des Podcasts, in denen sie diskutiert wird, nebst der Bedeutung ihrer Outfits und der Tatsache, dass sie im ursprünglichen Skript von Episode 3 eigentlich fast Anakin mit einem Messer erstochen hätte (jaaaah! Das hab ich auch gedacht!! Warum wurde das rausgeschnitten???), sind sehr gut. Aber das Wichtigste zum Universum dann einfach nochmal hier zusammengefasst:

In dieser Version der Geschichte ist Padme mit Anakin nicht in diesem Autounfall einer vermeintlich romantischen Beziehung, die eigentlich zum Ende hin nur noch von Angst geprägt ist, sondern es ist alles etwas zurückhaltender und sie sind vermutlich auch nicht verheiratet. Halt mehr so Casual Jedi-Senator-with-benefits. Als Padme dann bemerkt, dass sie schwanger ist, beschließt sie, dass Anakin Skywalker der letzte Dude der weit entfernten Galaxis ist, der ihre Kinder in die Finger kriegen sollte. Also taucht sie unter, täuscht womöglich noch ihren Tod vor, bekommt die Kinder und lebt weiter. Anakin wird dann trotzdem zu Darth Vader, weil er Padme ja trotzdem verloren hat. Womöglich findet aber das Duell mit Obi-Wan nicht statt und er wird Vader mit ein paar mehr Körperteilen. Nun gibt es wieder verschiedene Versionen, entweder könnte Padme die Zwillinge gemeinsam aufziehen, aber die meisten der AU-Geschichten gehen schon in die Richtung, dass sie mit Episode 4 halbwegs zusammenpassen sollen. Also Luke kommt trotzdem mit Obi-Wan als Beschützer nach Tatooine, aber Leia wächst bei Padme auf, die sich bei Bail Organa auf Alderaan versteckt. Und natürlich wird Padme dann neben Bail und Mon Mothma eine der wichtigsten Figuren in der Rebellion. Leia wächst also trotzdem in die Politik und die Rebellion hinein, aber eben ausgebildet von ihrer eigenen Mutter. Man kann sich dann überlegen, wie das wohl aussehen würde, aber ich denke, es wäre eine sehr spannende Mutter-Tochter-Beziehung, da Padme sicherlich gleichzeitig ein großes Vorbild für Leia wäre, aber es auch viel Druck ausübt, in ihre Fußstapfen treten zu müssen. Und die „ich habe euren Vater verlassen, weil er langsam zur dunklen Seite tendierte und damit seinen endgültigen Absturz herbeigeführt“-Sache wäre sicherlich auch eine ziemliche Belastung für die beiden. Zumal, und das wurde auch in dem oben verlinkten Podcast diskutiert, Leia ja durchaus Züge ihres Vaters hat und vom Wesen her in ihrer Kompromisslosigkeit manchmal durchaus an Anakin erinnert.

Je nachdem wie man es dann weiterspinnen will, könnte Padme zusammen mit Bail auf Alderaan sterben oder aber noch bis zum Ende der Originaltrilogie am Leben sein. Es gibt dann sehr lustige Überlegungen, wie sie wohl auf Han Solo und Leia reagieren würde und wie dann so ein Familienessen im Hause Amidala-Organa mit Han als Gast aussehen würde.

Ja, das war es so mehr oder weniger in Kurzform. Es gibt wie gesagt zahlreiche Fanfiction dazu: Auf Fanfiction.net, auf Archive of our own und natürlich auf Tumblr.

Hachja. Ich finde dieses AU irgendwie großartig, weil Padme so eine eigentlich tolle und dann in den Prequels einfach ziemlich verhunzte Figur ist. (Immerhin gibt es ein paar tolle Clone Wars-Folgen mit ihr). Und sie als Anführerin der Rebellion plus Tochter-Beziehung zu Leia und so, das wäre schon fantastisch. So. Nun könnt ihr mitdiskutieren. *hint auf die Kommentarfunktion*

Achja, und wo wir gerade bei Padme sind: Die elaborierte und ziemlich coole Erklärung, wieso sie nicht an gebrochenem Herzen gestorben ist und Anakin sie trotzdem umgebracht hat, kennt ihr, oder? Wenn nicht: KLICK.

Demnächst in diesem Blog: Ich poste die Star Wars-Liste, die der Mitbewohner und ich angelegt haben. Sie beinhaltet nuuuuuur alle Filme und ungefähr 40 Serienepisoden, die wir gucken wollen, ehe The Last Jedi in die Kinos kommt. Diese flauschigen 43 Stunden Star Wars werde ich euch dann demnächst mal präsentieren.

Oder ich schreibe nochmal was zu dem Alternativen Universum, in dem Luke von Darth Maul ausgebildet wird. Jaha! Es gibt so viel zu lernen über Star Wars…

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter Alternative Universe, blabla, Fangirl, Star Wars

4 Antworten zu “Star Wars Stuff: Das „Padme lebt“-Universum

  1. An sich wäre mir so ziemlich jede mögliche Alternative lieber als das, was tatsächlich passiert. Es gibt ja auch diese Clone Wars-Folge, in der sie Schluss mit Ani macht, weil – ja, das ist einfach ne Missbrauchsbeziehung, die die beiden da führen. Aber dann kommt am Schluss der Folge doch Ani und rettet sie und was hätte sie nur ohne ihn gemacht. Yeah. Kotz.
    Lustigerweise habe ich mal die Prequels geschrieben, bevor es die Prequels gab. Es waren zwei fette „Romane“ (natürlich nicht veröffentlicht, ein Glück, dass es Ao3 damals noch nicht gab 😉 ) darüber, wie ich mir so die Prequels vorstelle – geschrieben 1997 / 1998. Bei mir erkennt Padme-die-natürlich-irgendwie-anders-hieß, wie Anakin so drauf ist, verlässt ihn schwanger und taucht auf Alderaan unter. Warum sie Luke auf Tattooine lässt, weiß ich nicht mehr, aber Bail gibt Leia dann als seine eigene Tochter aus. Juhu, ein AU! (Aber bevor es das Original gab. 😉 )
    Danke für den Artikel! 😀 War wirklich zu lang für 140 Zeichen.
    Und in Claudia Grays neuem Leia-Roman wird endlich Breha Organa mal eine nennenswerte Rolle haben, darauf bin ich schon sehr gespannt.

    • Ja, an diese eine Clone Wars-Folge musste ich beim Schreiben auch denken. Was wäre es schön gewesen, wenn sie einfach gegangen wäre. Und ja, Missbrauchsbeziehung. Es ist echt fürchterlich (also nicht die Beziehung an sich, wenn man sie denn als so problematisch hinstellen würde wie sie ist, aber das als große Romantik zu verkaufen – kotz….)

      Hey, dann hast du vor 20 Jahren das AU parallel erfunden, auch nicht schlecht! 😀

      Welcher neue Roman denn, der „Leia, Princess of Alderaan“? Ich glaub, nach Bloodline möchte ich eh alles lesen, was Claudia Gray über Leia je geschrieben hat 😉 .

  2. Julie

    Ich gehöre wohl zu den wenigen, die die Padmé-Anakin-Beziehung mögen, in all ihrer Tragik und tiefgehenden Romantik. (Dass sie am Ende nicht mehr schön war, klar, dass Padmé das nicht hätte mittragen sollen, auch, aber ansonsten tiefgehende Liebe von beiden Seiten, die eben durch die Verführung Anakins zur Dunklen Seite der Macht verhunzt wird.) Aber ja, die Filme werden ihrem großartigen Charakter nicht gerecht.

    Interessanterweise gibt es in Theron Shan in SWTOR einen Charakter, der eine ähnliche Geschichte hat: Sohn einer Jedi Master und eines Republic Commander. Als Satele Shan feststellt, dass sie von Jace Malcolm schwanger ist, verlässt sie ihn trotz Liebe (weil sie einen Hang zur Dunklen Seite spürte – er war zwar nicht force-sensitiv, aber in seinen Entscheidungen oft sehr hart) und bringt ihren Sohn allein zur Welt, lässt diesen dann aber auch zurück, in der Obhut ihres alten Meisters, um dem Jedi Order zu dienen.

    Übrigens, nur so generell, meine absolute Lieblingsfanfic zu Padmé: http://archiveofourown.org/works/6299593
    Die ist einfach phantastisch.

    • Ich find die grundlegende Idee der Beziehung und wie Anakin zur dunklein Seite fällt und so ja auch nicht verkehrt, aber wie du schon sagst – es kommt in den Filmen einfach nicht rüber, leider. Ich bin schon sehr gespannt, wie es wird, die Prequels zum ersten Mal seit 10 Jahren oder so wieder zu sehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s