Vorfreude

Heute ist es dann endlich soweit: Mein letzter Arbeitstag vorm Urlaub. Meinem ersten Urlaub seit April, also seit 21 Wochen. So lange habe ich glaube ich noch nie auf die nächsten freien Tage warten müssen und auch wenn das durch den freien Freitag alles etwas abgemildert wurde, bin ich einfach nur froh, wenn ich nachher in 8 Stunden die Bürotür hinter mir zumache und den Laden hier für 17 Tage am Stück nicht sehen muss. Ich habe sowieso eine etwas dämliche Angewohnheit, nämlich im Urlaub jeden Tag nachzurechnen, wie viele Tage ich jetzt noch ausschlafen kann und frei habe, ehe ich wieder ins Büro muss und wenn es dann langsam aufs Urlaubsende zugeht, bin ich immer fürchterlich deprimiert, dass die freie Zeit so schnell dahinrast. Das macht mir dann schlechte Laune, was im Urlaub ja kein Mensch brauchen kann. Guter Vorsatz also für dieses Jahr: Möglichst wenig dran denken.

Ansonsten befinde ich mich grad in letzter Minute noch im Versuch, eine Unterkunft abzuändern, weil ich der Namensgleichheit zweier Hotels zum Opfer fiel und deswegen ein Hotel gebucht habe, das ungefähr 350 Kilometer weiter südlich liegt als das eigentlich gemeinte. Das würde dann bedeuten, an einem Tag eine Fahrt von etwa 10 Stunden (nicht sehr spaßig) und gar keinen Stopp am Meer zu haben (auch doof). Andererseits macht das falsch gebuchte Hotel aber einen sehr guten Eindruck, so dass ich gerade herumwurschele und versuche, irgendwie doch noch ne Möglichkeit zu finden, dort zu übernachten. Was ein Spaß. Zum Glück bin ich zu müde, um schreiend im Kreis zu rennen.

Achja, wo es hingeht, könnte ich wohl auch noch erwähnen: Finnland! Wie ich drauf kam, weiß ich schon gar nicht mehr, einmal glaub ich durch die viele Finnland-Schwärmerei im Blog von Koffer, andererseits durch den Wunsch, irgendwann mal Nordlichter zu sehen. Deswegen fliegen wir auch gleich erstmal nach Lappland und fahren dann wieder runter in den Süden bis Helsinki. Ich bin schon völlig in Panik, ob wir auf dem Hinflug  den Anschlussflug in Helsinki bekommen, weil wir da nur sehr wenig Zeit zum Umsteigen haben. Und wenn das nicht klappt, sitzen wir dann in Helsinki und Hotel und Mietwagen sind 900 km entfernt. Juppheidi. Aber ich hoffe einfach, dass alles klappt.

Was ich bei der Vorbereitung des Urlaubs gelernt habe: Es wird alles exorbitant viel teurer, wenn man nicht dort abreist, wo man ankommt. Also wenn man auf der Hinreise bis Lappland fliegt, dort einen Mietwagen nimmt und den dann in Helsinki wieder abgibt und von dort aus zurückfliegt, so wie es bei uns der Fall ist. Dann kostet der Flug mehr, weil Gabelflug, der Mietwagen kostet mehr, weil Einweggebühr und es ist ein Abenteuer für sich, überhaupt eine Mietwagenfirma zu finden, wo man diese Gebühr vorher einsehen kann und sich nicht mit „lass dich überraschen, wie viel hundert Euro dir zusätzlich abgeknüpft werden“ herumschlagen muss. In diesem Zusammenhang noch eine neue Erkenntnis: Wenn man beim ADAC Mitglied ist, kann man einen Mietwagen über die buchen und kriegt sogar Rabatt! So habe ich es jetzt letzendlich nämlich gemacht. Arschteuer isses trotzdem noch – mehr als das doppelte für die selbe Mietdauer wie letztes Jahr in Irland.

Apropos teuer: Das ist der ganze Spaß übrigens auch. In Finnland ist alles recht teuer, sowohl der Flug als auch die Hotels. Es gibt halt kaum günstige Unterkünfte wie B&Bs, sondern halt meistens entweder Ferienwohnung oder Hütten, die aber meist nur für ne Woche oder zumindest mehrere Nächte zu buchen sind, oder halt Hotels. Und da wir halt rumfahren wollen, sind es eben die Hotels geworden. Naja. Man kann Geld für Schlimmeres ausgeben als nen (hoffentlich schönen) Urlaub.

Mal sehen, wie das Wetter so wird, aktuell meldet Lappland um die 8 Grad und Regen … die Temperatur ist mir egal, aber ich hoffe sehr auf wenigstens ein bisschen Sonne und klaren Himmel. Und natürlich Nordlichter, aber ich weiß nicht, wie hoch die Chance da ist, welche zu sehen. Ab September soll jedenfalls schon mal die richtige Zeit sein. Und der Herbst in Lappland ist angeblich sehr schön.

So wird die Reise jedenfalls aussehen:

Finnland-Route

Wie man sieht, fahren wir fast einmal komplett von Norden nach Süden. Was man jetzt nicht sieht, weil es die selbe Strecke auf der Karte ist: Wir fliegen nach Rovaniemi, fahren dann nach Ivalo ganz im Norden und dann wieder nach Süden. So jedenfalls der Plan. Wenn wir den Flug kriegen, der Mietwagen da ist, diese blöde Hotel-Sache sich klärt und die Welt nicht untergeht.

Aber ich freu mich drauf.

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter blabla

2 Antworten zu “Vorfreude

  1. Ich wünsche dir SO viel Spaß und Freude und gutes Wetter!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s