Die 10 absurdesten Sexszenen meiner Rollenspielhelden

88cf9-logo_rspkarneval

Noch immer ist Februar und somit läuft noch immer der Karneval der Rollenspielblogs zum Thema „10 Dinge“. Den Eröffnungsbeitrag findet ihr hier, den Thread im RSP-Blogs-Forum dort. Mit „10 Dinge, die ich am Rollenspieltisch nicht hören will“ habe ich schon einen ersten Beitrag geschrieben, der tollerweise auch viel gelesen und kommentiert wurde. Danke dafür!

Allerdings ist das Thema ja wahrlich unerschöpflich, und so habe ich eine Weile überlegt, welche 10 rollenspielbezogene Dinge mir denn noch so einfallen würden. In praktisch fürs Spiel anwendbaren Zufallstabellen bin ich nicht so gut, außerdem gab es davon schon so viele schöne. Weitere Aufzählungen über mein Rollenspielverhalten (z. b. „10 Gründe, wieso ich nicht gerne leite“) wären mir vermutlich auch noch eingefallen, aber allzu interessant dürfte das dann auch nicht mehr sein. Insofern gibt es nun einen nicht ganz so gehaltvoll-nützlichen, aber vielleicht wenigstens lustigen Beitrag:

Die 10 absurdesten Sexszenen meiner Rollenspielcharaktere

.

Auch wenn PnP-Rollenspiele an sich weniger mit „Warum liegt da eigentlich Stroh rum?“ zu tun haben, als sich der Laie zum Leidwesen des bekennenden Rollenspielers so vorstellt, kommt es dann doch vor, dass auch Helden mal der schönsten Nebensache der Welt nachgehen. Das kann das nicht groß ausgespielte Stelldichein im Wirtshaus sein, mit der der lebensfrohe Charakter des SC betont wird, aber manchmal sind, wie so vieles im Heldenleben, auch solche Szenen skurril oder bemerkenswert.

Disclaimer: Die 10 Szenen sind die Highlights aus 11 Jahren Rollenspiel mit ca. 40 Spielabenden pro Jahr. Es ist also nicht so, dass wir ständig das Liebesleben unserer Charaktere detailliert ausspielen.

Hier sind sie also, geordnet von Platz 10 (leicht schräg) bis Platz 1 (What the … nun ja … fuck) – die skurrilsten erotischen Erlebnisse meiner Charaktere:

Platz 10: Die Diebin: Mit einem mittelreichischen Hochadligen, den sie zuvor um 3000 Dukaten angepumpt hatte, während der Ereignisse der Schlacht in den Wolken.

Platz 9: Die Agentin: Als Bezahlung für einen Söldner (ebenfalls SC), der ihr vorschlug, doch in Naturalien zu zahlen. Der Gesichtsausdruck des anderen Spielers, als sie tatsächlich drauf einging, war herrlich.

Platz 8: Die almadanische Adlige: Nach einer Runde Rahja-Boltan* mit zwei anderen Helden verbrachte sie die Nacht mit einem der beiden – und zwar nicht mit demjenigen, mit dem sie eigentlich liiert war.

Platz 7: Die Agentin: Mit dem Gruppenmagier – die beiden mögen sich nicht – nach dem unfreiwilligen Kontakt von Bhurkesh-Sekret, einem berauschenden Dämonengift. Und keiner der anderen SC hat sie aufgehalten. Kameradenschweine!

Platz 6: Der Magier: Mit einer verbündeten NSC-Hexe in der Nacht vor einer großen Schlacht, um Astralenergie wieder aufzuladen (siehe Platz 3). Skurrilerweise sind sie inzwischen tatsächlich ein Paar.

Platz 5: Die Söldnerin: In einem Flur im Bordell, wo sie und eine der Nutten auf dem Rückweg aus den Gemächern der Bordellchefin (aus denen sie etwas gestohlen hatten) von zwei anderen Angestellten erwischt wurden und sich mit „wir finden es hier im Flur … spannender“ rausreden mussten. Um glaubhaft zu wirken, mussten dann Taten folgen.

Platz 4: Die almadanische Adlige: Mit einer Märchenfigur in einer Globule. Ich glaube, es handelte sich sogar um eine lebende Holzpuppe. Schade, dass dieser Beitrag nicht auf englisch ist und ich jetzt alle Wortspiele mit „wood“ weglassen muss.

Platz 3: Die Skaldin: Bei  -50 Grad in einer Höhle im Gebirge, mit 3 anderen Frauen, belauscht von 20 Thorwalern – mehr dazu hier.

Platz 2:  Der Schauspieler: Während einer unfreiwilligen Seelenwanderung mit einem Grolm –  er war sozusagen nur köperlich anwesend. Das Wiedereinfinden im eigenen Körper erfolgte sozusagen in medias res. Das Ganze passierte auf einer Hochzeit und die Frau war die Braut…

Platz 1: Die Söldnerin: Zwei Mal mit der selben Person, einer Königin. Beim ersten Mal war die Söldnerin noch eine Frau, beim zweiten Mal hatte sie sich kurzzeitig in einen Mann verwandelt und gab sich als ihr eigener Zwilligsbruder aus, der die Königin dann heiratete. In der Hochzeitsnacht wurde sie dann ermordet, damit die (männliche) Söldnerin König werden konnte, um den Sieg des Seekönigs von Albenhus zu verhindern. **

*Unsere aventurische Version von Strip-Poker

** Wer mir jetzt sagen kann, in welchem Abenteuer das war, bekommt nen Keks 😉

Falls ihr euch jetzt fragt, wieso eigentlich immer meine Helden solche Erlebnisse haben – ich weiß es auch nicht. Und wenn ihr auch ein skurriles Rollenspiel-Ingame-Sex-Erlebnis teilen möchtet, dann hinterlasst doch einen Kommentar.

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter DSA, Rollenspiel

4 Antworten zu “Die 10 absurdesten Sexszenen meiner Rollenspielhelden

  1. Es war natürlich Jenseits des Lichts! Her mit dem Keks!

    Aus der Liste hat mir Punkt 7 am besten gefallen. Es herrscht stets viel Spaß am Tisch, wenn Mitspieler einen so in die Bredouille bringen können. Da bin ich auch gern das Opfer.

    • Du hast natürlich vollkommen recht – hier ist dein Keks, Bruderschwester.

      Als Spieler fand ich die Szene von Nummer 7 auch sehr lustig. Aber meine rachsüchtige Heldin nicht so…*muhahaha*

  2. Pingback: [RSP-Blog-Karneval] Zusammenfassung der 3. Woche | Greifenklaue's Blog

  3. Pingback: Media Monday #191 | Greifenklaue's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s