31-Tage-RPG-Quest: Frage 13 bis 17

Am Wochenende war ich dann doch zu beschäftigt damit, DSA zu spielen und mich darüber zu ärgern, Demonicon nicht auf meinem PC zum Laufen zu kriegen (und danach 3 Stunden Fallout New Vegas zu spielen um das zu kompensieren *g*), als dass ich noch zum bloggen gekommen wäre.

Aber jetzt gehts weiter.

Frage 13: Hast Du jemals versucht ein eigenes Rollenspiel zu schreiben und wie weit bist Du gekommen?

Nein. (Auch noch nie drüber nachgedacht oder damit angefangen – ich konzentrier mich da lieber auf Geschichten innerhalb eines bestehenden Systems und wenn Worldbuilding, dann im Moment eher zu Schreibzwecken.)

Frage 14: Was war dein erstes Rollenspielsystem?

DSA4.

Frage 15: Wie ist die Akzeptanz deiner Verwandtschaft / nicht rollenspielenden Bekannten bezüglich Rollenspiel?

Zunächst mal gehe ich damit nicht sonderlich hausieren – Arbeitskollegen oder flüchtige Bekannte müssen nicht wissen, was ich in meiner Freizeit eigentlich genau mache. Das bezieht sich aber nicht nur auf Rollenspiel, sondern auch auf ausgiebigen Serienkonsum, PC-Spiele, Wochenenden auf Conventions etc. Meiner Meinung nach muss man nicht allen Leuten sämtliche eigenen Interessen offenlegen, wenn man schon weiß, dass das Gegenüber z. B. mit Fantasy überhaupt nichts anfangen kann.

Meine Familie weiß, dass ich Rollenspiel mache, ob sie so wirklich ne Ahnung haben, was da genau passiert und wie das abläuft, weiß ich nicht, obwohl ich es schon mehrfach erklärt habe *g*. Meine Oma denkt wohl, wir sind so eine Art Theatergruppe (und fragt regelmäßig nach, ob wir denn bald mal auftreten…), meine Mutter und meine Schwester wissen auch, dass ich für Nandurion schreibe und finden das gut, auch wenn sie mit den Beiträgen nichts anfangen können.

Frage 16: Was ist dein Lieblings-Rollenspielmonster?

Ich mag Drachen. Die sind so schön vielseitig und können als Monster verschiedenster Schwierigkeit (je nach Drache), alternativ aber auch als Verbündeter, Auftraggeber, Orakel, Naturgewalt oder Helden-Sidekick eingesetzt werden.

Mit Drachen verbinde ich übrigens auch eine legendäre Rollenspielgeschichte: Unser SL versuchte mal, die Helden mit dem Angriff zweier Westwinddrachen zu erschrecken, die eigentlich nur einmal angreifen und dann wieder verschwinden sollten. Der Xorloscher Drachenkrieger war anderer Meinung und die bestätigte 1 beim Angriff auf den Drachen gab ihm recht…
Am Ende des Abends hatten wir 2 tote Drachen und 6 sehr reiche Helden (Drachenschuppen und andere Drachenbestandteile sind sehr viel wert, selbst wenn der Markt dezent überschwemmt wird…).Bei den meisten der Helden enstanden aus dem unerwarteten Geldregen aber schöne Bereicherungen unserer Rollenspielwelt – eine zwergische Schmiede, eine neue Schwertgesellenschule, ein Magierturm, eine Söldnerkneipe und ein Weingut.

Frage 17: Gibt es einen Spieler oder Charakter, der Dir imponierte und falls ja, hast du versucht ihm nachzueifern?

Hm, so konkret eine Person benennen kann ich gar nicht. Ich muss dazu sagen, dass ich ja als Neuling in eine DSA-Runde kam, in der alle schon seit über 10 Jahren spielten. Insofern war das erstmal alles neu und beeindruckend. Ich habe mich zwar relativ schnell reingefuchst, aber am Anfang wars natürlich krass, wie sehr die anderen sich in der Welt auskannten, wie sie ihre Charaktere spielten, usw. Inzwischen ist es eher so, dass ich verschiedene Leute für verschiedene Dinge bewundere. Den einen Mitspieler dafür, 2 Stunden lang die Klappe zu halten und dann einen absolut treffenden Spruch rauszuhauen, den anderen für sein komisches Talent, den nächsten für seine Fähigkeit, die Weltanschauung des Charakters gnadenlos auszuspielen. Generell bewundere ich Spieler, die sich trauen, ihren Charakter ohne Angst und Bedenken auszuspielen. Das ist nämlich so mein größtes Problem – in einigen Situationen habe ich so viele Worte im Kopf, die der Charakter sagen könnte, halt dann aber die Klappe, weil ich befürchte, dass es irgendwie unpassend oder seltsam ist.

Und auch wenn es hier um Spieler und nicht Spielleiter geht: Vor allem imponiert mir der SL meiner Runde, da er durchschnittlich 40 Abende im Jahr meistert und das auch immer sehr gut.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter DSA, Helden, Rollenspiel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s