Dies, das, jenes

Schon wieder ewig nix gebloggt. Verdammt.

Ich komm mal wieder zu nix anscheinend. Seufz.

Im vorletzten Post jammerte ich ja über die Klingentänzer-Rezension, die aber dann kurz danach tatsächlich endlich fertig wurde (und fast die Länge der Originalpublikation erreicht hat *übertreib*) Zum Glück darf ich jetzt erstmal einen Kurzgeschichtenband und einen Roman rezensieren, das ist wesentlich einfacher. Gestern Morgen bin ich auch gleich beim Kurzgeschichten-Lesen so in selbige vertieft gewesen, dass ich fast vergessen habe, aus dem Bus zu steigen.

Arbeit ist stressig, stressig, stressig und das schon seit Wochen. Dass die Azubine mal wieder 1,5 Wochen krank war und ich auch noch vor 3 Wochen wegen Migräne 3 Tage ausgefallen bin, trug ich nicht gerade dazu bei, die Lage zu verbessern.

Dann war ja noch die RPC. Ich war, da bisher lediglich NordCon und HeinzCon gewohnt, etwas verstört aufgrund von laut, teuer, voll, chaotisch und überhaupt. Ein schönes Wochenende wars trotzdem, hauptsächlich wegen der Leute, die man wiedergetroffen hat 🙂 Ein längerer Bericht findet sich übrigens hier.

Jetzt steht mit der NordCon schon die nächste Convention vor der Tür und ich bin heilfroh, dass ich drumherum 2 Tage Urlaub habe. Bis zu meinem richtigen Sommerurlaub im September isses nämlich noch lange hin. Den ich übrigens um die RatCon drumrumgeplant habe. Irgendwie ist mein ganzer Jahresurlaub von irgendwelchen Cons und DSA-Treffen beeinflusst 😉

Am Wochenende war ich noch bei meiner Schwester in Magdeburg zum Familientreffen (also meine Eltern, Schwester + Mann und ich). War natürlich alles etwas geprägt vom aktuell dort herrschenden Hochwasser. Meine Eltern haben ja auch voll einen auf Katastrophentourismus gemacht. Zitat: „Lasst uns nochmal auf den Kirchturm steigen, von da können wir das Hochwasser gut sehen.“  Ich kam aus dem innerlichen Facepalmen gar nicht mehr raus. Klar, die Elbe sah krass aus, aber muss man sich das angucken und kommentieren und dann noch schön Fotos von den Leuten machen, die grade bei 25 Grad und runterknallender Sonne das Wasser aus den Kellern pumpen? Ich denke nicht. Naja. Ich hab dann nichts weiter gesagt, ich glaube, meine Eltern hätten auch gar nicht gewusst, warum ich das doof finde.

In Hamburg wird ja zum Glück kein Hochwasser erwartet (und selbst wenns so wäre, wäre glaub ich niemand, den ich kenne, davon betroffen – hat auch sein Gutes, dass Wohnungen in Elbnähe unbezahlbar sind 😉 ). Ein Freund von mir, der bei der freiwilligen Feuerwehr ist, ist heute Morgen auch nach Lauenburg gefahren zum helfen. Morgen seh ich dann zum Glück auch mal wieder fast alle Mitglieder meiner DSA-Runde 🙂 Wir wollen vor der Con noch was zusammen essen gehen.

Und nächste Woche, am 22.06., gehts nach 3 Wochen Pause auch endlich weiter mit DSA und der Königsmacher. Yay! Ich hab schon Entzugserscheinungen, dabei sind es dieses Jahr zum Glück nur 3 Wochen Pause gewesen und nicht 6 Wochen wie letztes Jahr.

Serientechnisch hab ich natürlich grad Game of Thrones geschaut (schluchz, die Staffel ist schon wieder vorbei 😦 ), die dritte Staffel war auch wirklich großartig. Die berühmte Folge 9 hat mich dieses Mal zwar eher ein bisschen enttäuscht, aber generell war die Staffel klasse. Inzwischen hab ich mich nach Bestätigung von Staffel 5 auch an die 4. Staffel Community getraut und finde sie tatsächlich gar nicht so schlecht. Die Muppetfolge und die Thanksgivingfolge fand ich richtig gut und Danny Pudi und Donald Glover haben in einer Folge (ich will mal nicht spoilern) ihr Schauspieltalent echt unter Beweis gestellt. Neu angefangen hab ich Leverage, was mir ja schon von vielen Seiten empfohlen wurde – zu recht. Die Serie macht einfach Spaß, ist spannend und witzig und ich bin glaub ich gerade in alle 5 Charaktere gleichzeitig ein bisschen verliebt 😉 Und zutiefst beeindruckt von Gina Bellmanns Fähigkeit, ungefähr jeden englischen Dialekt der Welt zu imitieren. Ach, und Defiance guck ich auch noch. Und die 3. Staffel True Blood. Das wars glaub ich jetzt aber wirklich mit den aktuellen Sachen *g* Ah, bis auf die ersten 2 Staffeln Supernatural, die ich seit Ende März dann auch geschafft habe. Fand die Serie, als sie im Fernsehen lief, eigentlich immer blöd und zu Monster-of-the-Week-mäßig, aber entweder liegts daran, dass die Dialoge im Original witziger sind oder daran, dass man, wenn man am Stück guckt, doch mehr übergreifende Handlung erkennt – jedenfalls find ichs grade doch recht gut.

So – und nun will ich mal den letzten Arbeitstag der Woche noch fleißig zu Ende bringen. 😉

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bücher, blabla, DSA, Graaaah!, Serien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s