FedCon 2012

Zum Glück ist Pfingsten und langes Wochenende, sonst würde ich wohl nie dazu kommen, nochmal was zur Con zu schreiben 😉

Also: Es war ein schönes, erlebnisreiches, witziges und auch ein bisschen anstrengendes Wochenende. Ich habe viele nette Leute getroffen oder wiedergesehen, viel gefangirlt und viel Geld ausgegeben :p

Mittwoch hab ich ja noch gearbeitet und bin dann am Abend nach Düsseldorf geflogen. Leider hatte der Flieger 50 Minuten Verspätung und als ich dann endlich da war, konnte ich das Büro des Shuttle-Service, der zum Hotel fuhr, nicht finden und bin dann mit dem Taxi gefahren. Gegen 23 Uhr war ich da und bin dann mehr oder weniger gleich ins Bett gefallen. Meine Zimmerpartnerinnen lernte ich dann also (bis auf Anna, die ich ja schon kenne) kennen, als sie nachts um 1 aus dem Kino kamen und ich eigentlich schon am schlafen war. Nett war es trotzdem *g*.

Am Donnerstag haben wir uns dann das Frühstück im Hotel gegönnt, war zwar übertrieben teuer (€ 18!), aber auch sehr lecker. Danach sind wir mit dem Shuttlebus ins Maritim gefahren, ich hab mir mein Con-Bändchen geholt und bin dann mit den anderen zusammen erstmal durchs Hotel gestiefelt um sich mal alles anzsuchauen. In den Händlerräumen gab es ziemlich coole Sachen, so dass ich dann auch noch etwas Geld für ein zusätzliches Steampunk-Accessoire ausgegeben habe (was nicht die beste Idee war, aber dazu später). Außerdem hab ich mir ein Paar Turnschuhe mit Doctor-Who-Motiv gekauft (sehr awesome und mit € 30,00 auch echt günstig). T-Shirts hatte ich zum Glück genug, so dass ich da nicht wirklich in Versuchung kam.

Um 17 Uhr hab ich dann das erste Panel besucht, nämlich das von Kai Owen (Rhys Williams aus Torchwood). Er tat mir am Anfang sehr leid, weil für 17 U hr eigentlich Gates McFadden angekündigt war und dann zahlreiche Leute den Raum verließen, als sie die Programmänderung bemerkten. Das Panel selber war dann sehr lustig und Herr Owen wirkte sehr sympathisch. Ich bin dann nochmal raus aus dem Saal und dann erst zur Opening Ceremony wieder rein. Die war ziemlich cool, Garret Wang (der MoC) ist unglaublich witzig, nett und macht seinen Job sehr gut. Und es waren auch fast alle Gäste schon da und kamen zur Begrüßung auf die Bühne (auch Felicia Day, die sich erstmal darüber freute, dass man in Deutschland so toll Auto fahren kann 😉 ). Danach hab ich mr am Donnerstag nichts mehr angeschaut, sondern noch in der Forumsecke am SyFy-Stand gesessen. Und Volleyball mit einem Kondom gespielt. Jawoll. (Die wurden da am Stand als Werbegeschenke verteilt – mit dem SyFy-Slogan „Imagine Greater“ drauf *g*)

Freitag war dann der Plan, dass ich mich in mein Steampunkoutfit schmeiße. Das machte ich dann auch, es sah auch gar nicht schlecht aus. Ich hatte allerdings schon beim Aufstehen Kopfschmerzen. Als ich dann im Hotel ankam, hatten die hochgesteckten Haare, der am Kopf festgeklemmte Hut und die Augenklappe dafür gesorgt, dass aus ein bisschen Kopfschmerzen ganz fiese OMGichsterbegleich-Migräne geworden war. Aber egal – um 10 Uhr ging das Fotoshooting mit Felicia Day los und ich wollte unbedingt ein Foto haben. Es ging dann auch relativ schnell und ich war dran. Felicia war absolut zauberhaft, bewunderte mein Outfit, dann gab es schnell das Foto (auf dem ich grinse, als ginge es mir supertoll…höhö…) und schon war ich wieder draußen. Danach hab ich schnell die Steampunkbluse ausgezogen und mich in das T-Shirt geschmissen, das wir extra für die Con hatten drucken lassen (mit der Aufschrift „Vaginal Fantasy Book Club“ – wegen der schon neulich erwähnten Sendung, die Felicia ja macht und die unsere Inspiration für unseren Hangout war). Wir hatten also die Erlaubnis, ein Gruppenfoto machen zu lassen. Felicia fand unsere T-Shirts super und freute sich, dass wir ihr auch eins mitgebracht hatten. Sie machte sogar noch ein Foto mit ihrem Smartphone und war sehr begeistert davon, dass wir bald in Deutschland auch einen Hangout machen wollen. Leider ist das offizielle Fotografenfoto von der Speicherkarte der Kamera verschwunden und so haben wir nur das eine von dem Smartphone (das aber kurz danach schon bei Twitter war 🙂 ).

Nach dem Fotoshooting jedenfalls war mir so kotzübel und ich hatte solche Kopfschmerzen, dass ich mir noch schnell was zu essen kaufte und mit dem Taxi zurück ins Hotel fuhr. Dort verbrachte ich den Rest des Tages dann damit, mich zu übergeben, zu schlafen, Tabletten einzuwerfen und zu fernsehn. Irgendwann ging es mir dann besser, aber zurückgefahren bin ich nicht mehr.

Samstag war ich zum Glück wieder halbwegs fit. Der Tag war dann auch super, morgens gab es gleich das Panel von Felicia Day und sie war absolut zauberhaft und witzig und nett und überhaupt. Den ganzen Nachmittag war Autogrammstunde und nicht wirklich Programm, so dass wir die Forumsecke nach draußen in die Sonne verlegt haben und ich tatsächlich am Abend Sonnenbrand hatte (und das auf einer Con 😉 ) Sehr cool war noch das Doctor-Who-Foto, auf dem sich unglaublich viele großartig kostümierte Leute befinden. Abends hab ich mir dann  William Shatner angeschaut (überraschend nett und höflich), später dann noch Jonathan Frakes (sehr witzig) und danach sind wir auch bald wieder ins Hotel.

Sonntag bin ich morgens zur Autogrammstunde, weil ich auf mein Foto natürlich auch noch ein Autogramm haben wollte. Nachdem ich den ganzen Weg durch den Saal erst nochmal zurückmusste, weil ich nicht wusste,  dass man den  Coupon am Eingang kaufen muss, war ich dann endlich bei Felicia angekommen und zum Glück war da grade niemand anderes, so dass ich mich ungefähr 10 Minuten mit ihr unterhalten konnte (über den Hangout, das schlechte Buch, was wir dafür lesen, die technischen Schwierigkeiten mit Google +…) . Es war total großartig. Sie ist unheimlich nett und ich hatte auch nicht das Gefühl, mich völlig nervös mit einem Star zu unterhalten, sondern es war mehr so ein Gespräch von Nerd zu Nerd *lol*. Mein absolutes Highlight der Con 🙂

Ihr zweites Panel war auch super, beinahe noch besser als das erste. Was aber auch daran liegen könnte, dass sie bei ihren 5 liebsten Dingen auf der Con unsere T-Shirts und unser geplantes Hangout erwähnte 🙂 🙂 (Anna und ich grinsten uns im Zuschauerraum nur im absoluten Fangirl-Overflow an *g*). Ich habe mir dann noch das Panel von Walter Koenig und Garett Wang angesehen, was auch total schön war. Walter Koenig ist unglaublich toll. Ich hab nie eine Serie mit ihm gesehen (auch wenn ich mir Babylon 5 nochmal ansehen will), aber der Mann strahlt so viel Lebensfreude und Nettigkeit und überhaupt aus, dass man ihn einfach toll finden muss 😉

Danach war schon bald die Closing, die auch nochmal schön war, alle Stars sagten, wie toll und nett sie es auf der Con fanden und als bei Walter Koenig der ganze Saal aufstand und klatschte (was er trocken mit „Das macht ihr doch nur, weil ihr wisst, dass ich bald sterbe.“ kommentierte), hatte ich schon ne Träne im Auge *g*
Überhaupt war es unglaublich, wie sehr bei 5000 Besuchern + riesiger Helfercrew + bestimmt 30 Gästen die ganze Zeit das Gefühl erhalten blieb, eine große Familie zu sein. Es waren eigentlich alle immer nett, freundlich, gut drauf und fast jeder von den Stargästen kündigte an, gern wiederkommen zu wollen.

Der Abend klang dann mit Pizzaessen mit dem Forum aus (der Pizzabote wurde klatschend und gröhlend von 20 Leuten begrüßt :p) und dann war es auch schon wieder vorbei. Montag haben wir noch gefrühstückt und sind dann ohne weitere erwähnenswerte Dinge wieder nach Hause gefahren.

Insgesamt war es sehr schön und lustig, allerdings auch recht anstrengend und halt teuer. Verpflegt haben wir uns zwar fast durchgehend bei Rewe und McDoof am Flughafen, aber trotzdem hat das Wochenende ganz schön gekostet. Ob ich nächstes Jahr wieder hinfahre, mach ich abhängig von den Gästen. Es ist zwar auch immer wieder toll, Forumsuser zu treffen, aber das kann ich auch anders und günstiger haben 😉

Im Moment überlege ich, ob ich dieses Jahr tatsächlich noch ne zweite Con mitmache und auf die RingCon fahre. Es sind schon so viele großartige Leute aus Game of Thrones angekündigt…naja, mal sehen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter blabla, Fangirl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s