Mehr Horror. Autodinge. Und Cocktails.

Nachdem ich im letzten Eintrag ja auf ein Ende der Horrorwoche hoffte, muss ich sagen, dass die nächste Woche gleich genauso weiterging…bzw. das Osterwochenende auch relativ chaotisch war. Und zum Bloggen bin ich auch nicht gekommen. Verdammt.

Also, an meinem Geburtstag bin ich morgens gleich schon wieder fast vom Glauben abgefallen, denn ich wollte mit dem Auto zur Arbeit und dieses sprang nicht an. Ohne ersichtlichen Grund, 3 Tage vorher wars noch gegangen…sowas liebe ich ja. Also mit der Bahn zur Arbeit, wobei der beste Mitbewohner von allen mir noch geholfen hat, mein Essen für die Kollegen mitzunehmen (fairerweise: Er hat die Kiste, wo das alles drin war, allein getragen *hust* Dafür bekam er aber auch 2 Stücke vom Kuchen ab.)

Naja, der Tag war trotzdem sehr schön, abends waren wir ja Cocktails trinken (zwar nicht da, wo ich eigentlich hinwollte, denn da war – wie konnte es in dieser Woche anders sein – schon ausgebucht). Dafür dann woanders, wo es auch sehr nett war UND unsere Kellnerin ein bisschen aussah wie Dany aus Game of Thrones. Fanden jedenfalls einige der anwesenden Herren. Wobei eine leichte Ähnlichkeit auch ich bejahen würde… 😉

Der Abend war jedenfalls sehr nett und es waren bis auf 3 Leute eigentlich alle da, die ich eingeladen hatte 🙂 Sogar Geschenke hab ich bekommen 🙂 Unter anderem die erste Staffel Game of Thrones, die dafür aber gleich doppelt*g*, ein Buch, ein DSA-Notizbuch, eine Mappe und einen Glücksbringer. Der scheint bloß noch nicht so gaaaaanz zu wirken 😉

Am Freitag wollten wir dann DSA spielen. Also, haben wir auch. Vorher rief ich noch den ADAC an, weil Auto ja putt war. Der Typ setzt sich rein, dreht den Schlüssel – Auto springt an. Ich fühlte mich leicht verarscht. Aber naja, schön dass es wieder geht, dacht ich mir und fuhr fröhlich mit dem Herrn Mitbewohner und dem weiteren Mitspieler gen Ahrensburg, wo wir dann ein lustiges Werwolfabenteuer spielten, zu dessen Lösung meine Heldin aufgrund der Tatsache, dass sie kein Blut sehen kann, wenig beitragen konnte *g* Lustig war es trotzdem. Bis zu dem Zeitpunkt, als wir die Heimfahrt antreten wollten und das bekackte Auto nicht mehr ansprang. Den ADAC also zum 2. Mal innerhalb von 24 Stunden angerufen und dann fröhlich zu dritt im Auto bei 3 Grad Außentemperatur ungefähr 80 Minuten gewartet. Alter, war das kalt! Dann kam der Typ, schaute herum, sprühte Dinge unter die Motorhaube, machte, tat….nix passierte. Also wurde ich dann zum ersten Mal in meinem Leben abgeschleppt (muhaha…ja nee, nicht so.) War….toll. Die Scheiben waren dezent von innen beschlagen und ich sah weder Straße noch sonstwas und folgte einfach dem un-fucking-fassbar nervig-blinkenden ADAC-Licht. Dann stand mein Auto also in Volksdorf, ergo, weit weg von daheim, und wir sind dann mitm Taxi nach Hause geeiert.

Samstag war dann Osterfeuer, ebenfalls in Ahrensburg, da sind wir dann mit der Bahn hin. Feuerchen an sich war schön, allerdings wars arschkalt und so gegen 22 Uhr sind wir dann geflüchtet und haben in unserem DSA-Raum Poker gespielt. Danach wollten wir noch „Eurotrip“ gucken und mein einer DSA-Mitspieler hat neulich einen Beamer….äh…erbeutet. Also der war kaputt und er hat ihn mitgenommen und repariert. Nu hatten wir aber keine Leinwand, aber besagter Mitspieler ist sowas wie der kleine Bruder von McGyver und hat es tatsächlich fertiggebracht, aus einem Alu-Träger, einem Besen, einem Spannbettlaken und reichlich Panzertape eine Leinwand zu bauen *g* Nach dem Film dann also wieder mit der Bahn nach Hause.

Sonntag dann: Bis abends nix vor, ergo: Skyrim-Zeit 🙂 Dann abends zu ner Freundin nach Wentorf. Das sind mit dem Auto 20 Minuten, mit der Bahn isses über ne Stunde. Ich weiß schon, wieso ich das Auto immer noch habe, auch wenn ich in der Stadt wohne…

Montag war ich mit A. brunchen, danach gabs noch bissl Skyrim und abends die erste neue GoT-Folge. Die Serie macht schon wieder extrem viel Spaß 🙂

Dienstag ging die Woche dann genauso bescheiden weiter, wie die andere aufgehört hatte.  Kartusche für den Kopierer war nach wie vor nicht da (es hat geschlagene anderthalb Wochen gedauert, uns die zu liefern und das klappte dann auch erst, nachdem Chef unseren Kundenberater angerufen hatte….Saftladen!), nach der Arbeit musste ich nach Volksdorf, meinen Schlüssel in die Werkstatt bringen, schaffte es beinahe nicht, musste schon wieder mit dem Taxi fahren und war danach so am Ende, dass ich meine Singstunde, die um 21 Uhr noch gewesen wäre, dann abgesagt habe.

Am Donnerstag rief dann die Werkstatt an: Das  Auto würde den Schlüssel nicht mehr erkennen, ob ich denn den Ersatzschlüssel mal vorbeibringen könnte? Ich dachte, ich spinne…von sowas hab ich noch nie gehört gehabt und natürlich hab ich nur einen Schlüssel mit abgegeben. Aber ich hatte so gar keine Zeit, denn am Wochenende sind ja diverse Leute ausm DSA4-Forum bei mir eingefallen und ich musste noch aufräumen und kochen und so.

Das Wochenende selber war dann nett, wenn auch irgendwie anstrengend. Hätte nach dem Sonntag gerne noch nen Tag zum chillen gehabt. Aber immerhin mal einige der Menschen hinter den Nicknames kennengelernt, ziemlich viel Spaß gehabt und über DSA gelabert und so 😉

Montag dann: Mit Ersatzschlüssel wieder in die Werkstatt. Ergebnis: Auto springt an. Den normalen Schlüssel auch nochmal getestet: Auto springt ebenfalls an. Toll, denk ich, dann gehts ja wieder…nehme Auto mit und fahre nach Hause.

Gestern: Wollte ich nochmal nach Wentorf, meinen Gehrock abholen (Teil meines Steampunkoutfits für die FedCon). Was ist: Auto springt nicht an. Nicht mit dem einen Schlüssel, nicht mit dem anderen. Nachdem ich vor Wut erstmal das halbe Haus zusammengebrüllt hatte, hab ich dann jetzt nach einer Opelwerkstatt gesucht, die halbwegs inner Nähe ist. Da werd ich das Auto dann entweder hinfahren oder es abschleppen lassen. Wenn die Elektronik des Autos (und nicht die des Schlüssels) verstellt ist, muss das angeblich in einer Opelwerkstatt gemacht werden…sagten zumindest die Leute aus der ersten Werkstatt, die jetzt allerdings nicht so den Eindruck von totaler Kompetenz bei mir erweckten…aber naja. Mal sehn. Zum Glück muss ich grad nicht dringend irgendwo hin, auch wenns mich total nervt, Samstag wieder mit der Bahn zum DSA eiern zu müssen…

Nachdem ich dann gestern total frustriert war, dass ich den Mantel noch nicht abholen konnte, hab ich dann stattdessen mal den Rest des Outfits zusammengeshoppt…und hilfe, hab ich viel Geld ausgegeben. Was müssen diese ganzen Steampunksachen aber auch immer so schick sein….ich hab mir jetzt 2 Blusen gekauft, Goggles, nen Minihut und für 70 Euro Schmuck. Mal sehn, ob alles ankommt und alles schick ist und so.

Was noch? Hm. Nachdem wir letztes Mal, also am WE vor Ostern, bis nachts um 5 „Auf dünnem Eis“ gespielt haben und dennoch mit einem Cliffhanger aufhören mussten, gehts am Samstag endlich weiter damit. Mal sehn, ob wir es noch schaffen, die Schergen zu besiegen, die uns das letzte Mal echt fies erwischt haben…

Das nächste Mal gibts hoffentlich wieder mehr Rollenspielkram. Eigentlich wollt ich noch was zum Thema Spielvorbereitung schreiben…

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter blabla

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s