Das DSA-Jahr 2011 – Teil 2

So, nun komm ich endlich mal dazu, doch mal wieder einen Eintrag zu schreiben, der mehr beinhaltet als (OMGkeineZeitkeineLust… 😉 ). Irgendwas muss ich heute auch noch mal sinnvolles tun, da ich heute nix weiter gemacht hab als zum Arzt fahren, im Bett liegen, schlafen, fernsehen und ein bisschen am PC sitzen. Ach halt, ich hab noch mit Anna telefoniert, das war sehr lustig. Vor allem der Teil mit dem Thunfisch*g*.

Aaaaber kommen wir mal zum Thema des Eintrags: Unsere tolle DSA-Umfrage. Die wir nun in meiner Gruppe immerhin schon zum zweiten Mal durchgeführt haben – es ist also quasi fast schon Tradition…

Ich werd mal nicht alle Kategorien und Ergebnisse reinstellen, aber doch ein paar davon.

Also, los gehts:

Kategorie „Das beste Abenteuer 2011“:
Hier gewinnt „Der ewige Tod“ mit 4 von 4 Stimmen.

Kategorie: „Das schlechteste Abenteuer 2011“:
Auch hier waren sich alle einig, dass dies „An dunklen Tagen“ (inoffizielles AB) war.

In der Kategorie „Bestes Abenteuer ever“ bleibt es bei der Wertung vom letzten Jahr:
2 Stimmen für „Reise zum Horizont“, 1 für „Jenseits des Lichts“ und 1 für „Die Stunde der Rache“ (semioffizielles Thorwalabenteuer aus dem ThorwalStandard)

Auch beim „Schlechtesten Abenteuer ever“ gab es im Vergleich zum Vorjahr keine Veränderung:
4 von 4 Stimmen gehen an „Das vergessene Volk“

Die „symphatischste Meisterfigur 2011“:
Ganz klar mit 4 Stimmen der Leonir Xorvash aus „Der ewige Tod“.

Bei der „meistgehassten Meisterfigur 2011“ hätten wir im Angebot:
1 Stimme für den Shingwa Wodejosch aus „Der ewige Tod“, 2 Stimmen für Marduk Orkhan aus „Blutzoll“ und 1 Stimme für Answin den Jüngeren von Rabenmund aus „Erben des Throns“ (aka „Rettet die Thronerben“)
(„meistgehasst“ heißt in dem Fall natürlich: Figuren, die die Helden mit Freuden hassen dürfen, nicht die, die man als Spieler doof findet…)

Bei der „am besten gespielten Meisterfigur 2011“ hat unser SL sich fairerweise enthalten, die verbliebenen 3 Stimmen gingen an:
2 Stimmen für Tubarek al’Kain (kam vor im inoffiziellen AB „Erben des Erzes“) und 1 Stimme an Saravesa aus „Der ewige Tod“.

In der Kategorie „am liebsten gespielter Held 2011“:
Unser SL, der im letzten Jahr wenigstens ein paar Mal spielen durfte, entschied sich für seinen ferkinaschen Korakoluthen Rachwan, die anderen beiden Mitspieler für einerseits für Fadril, den Nandusgeweihten aus unserer Lamea-Kampagne, und andererseits Abujin,  den maraskanischen Schwertgesellen, der grade die Thronerben rettet. Oder auch nicht 😉 Ich selber hab mich, wie im letzten Jahr auch schon, für meine Schreiberin Curima aus der Lamea-Kampagne entschieden. Mal sehen, ob sie in diesem Jahr von meiner Agentin Konkurrenz bekommt…

Und zu guter Letzt: in der Kategorie „Coolster Held eines anderen Spielers“ gab es diesmal ein schönes Ergebnis, da jeder Spieler den Held eines anderen Spielers benannt hat, so dass von jedem ein Held dabei ist.
Unser SL entschied sich, wie letztes Jahr schon, für Gjalnur, den Fjarninger, der von seiner Sippe verstoßen wurde, weil er ihnen zu weichherzig war, und der seitdem als Söldner durchs Mittelreich zieht. Mitspieler 1 entschied sich für Yidayion, den Krieger aus unserer Lamea-Kampagne, der immernoch lebt, obwohl er immer das Größte und Gefährlichste angreifen muss, was er finden kann. Mitspieler 2 entschied sich – zum meinem großen Erstaunen – für meinen Magier Corvinus, auch bekannt als „Corvinus der Nutzlose“ *g*.  Das freut und wundert mich noch immer, da ich immer denke, ich spiel den gar nicht so doll und komm in den Charakter nicht so gut rein. Nunja, es ist wohl doch nicht so schlecht  :p
Ich selber hab mich für den oben schon genannten Fadril entschieden, den Nandusgeweihten, der nie aufgibt, immer eine Idee hat und sich seine norbardische Krämerseele auch im fernen Güldenland bewahrt hat. (Zitat: „Mir doch egal, ob dieses Leder hier feuerfest oder säurefest ist, Hauptsache, wir können es mitnehmen und verkaufen…“)

So – das wars erstmal. Bald wieder mehr, ich hab sogar noch ein Thema, über das ich nun bloggen kann, denn ich habe jetzt dann doch mal angefangen, Skyrim zu spielen…*hust*.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter DSA, Rollenspiel

Eine Antwort zu “Das DSA-Jahr 2011 – Teil 2

  1. Christoph Daether

    Da freue ich mich aber, dass „Der ewige Tod“ so gut ankam… 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s