Weihnachtswahnsinn

*ächz* Endlich Urlaub!

Naja, oder wohl eher Nicht-Urlaub. Ich hab nämlich ganze 2 Tage frei, wobei ich beide davon nutzen werde, um von Hamburg zur lieben Familie und von selbiger wieder nach Hamburg zu kommen. Hurra. Und am  28.12. geht es dann gleich wieder zur Arbeit. Mal sehen, wie die drei Tage so werden, zumal ich da auch allein im Büro bin.

Heute war es nochmal sehr stressig, alles stapelte sich auf meinem Schreibtisch, diverse Sachen mussten unbedingt noch heute raus…alles in allem also das übliche Juristenchaos  zum Jahresende. Die Dame von der Geschäftsstelle, mit der ich heute telefoniert hab, klang auch so, als ob sie fürchterlich im Stress wäre. Bei den Gerichten isses ja noch schlimmer, die haben, soweit ich weiß, den ganzen Dezember Urlaubsverbot. Gruselig.

Ich ärgere mich ein wenig, weil ich nur 2 Tage Urlaub genommen habe, andererseits wär es auch eher unschön gewesen, wenn ich heute schon gefehlt hätte, da so extrem viel zu tun war. Und ich hab ja auch schon mit Kollegin besprochen, dass ich nächstes Jahr dran bin mit Urlaub zwischen den Tagen.

Immerhin, nachdem ich heute dann um 17 Uhr die Arbeit verlassen hatte, nachdem ich noch ein paar Abrechnungen gemacht, zwei Klagen getippt, den Chefs die Hände geschüttelt, die Azubine umarmt und den Müll weggebracht hatte, war ich dann doch ganz froh und zufrieden damit, noch alles geschafft zu haben.

Ansonsten hab ich heute erfahren, dass alle meine Weihnachtsgeschenke angekommen sind. Ich hab sie alle zu meinen Eltern schicken lassen, damit sie nicht womöglich hier ankommen, wenn ich schon losgefahren bin. Dieses Jahr hab ich wirklich alles im Internet bestellt und bin froh, mir damit den Weg in die überfüllte Innenstadt erspart zu haben.

Morgen fahr ich dann also los – auf zu meiner Familie ins beschauliche Erzgebirge, wo ja die Sache mit Weihnachten irgendwie auf die Spitze getrieben wird…aber naja, so lang man nicht selber derjenige ist, der im Klatschblatt des Dorfes öffentlich gerügt wird, weil er es gewagt hat, mit bunten Lichterketten zu dekorieren (not making this up!), isses ja ganz okay…

Außerdem hat mein Blog heute die 1000 Leser geknackt. Juhu! Ich freu mich.

Und daher: Allen da draußen, die gelegentlich hier vorbeischauen, ein schönes und fröhliches, erholsames und erfreuliches Fest und zumindest ein paar schöne freie Tage für diejenigen, die nicht feiern!

Bis bald!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter blabla

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s